Matthias Brückner, Monika Gründel, Visions-Architekten, Visionstour 2015
Schreibe einen Kommentar

Ab jetzt leben wir die Absicht, alles zu HABEN und alles zu SEIN | Visionstour Februar 2015

DSC01164

Visions-Tour Februar 2015

Moni

Letzter Tag, Matthias spült gerade alle vorhandenen Töpfe und Teller, weil wir seit gestern Morgen kein Wasser mehr hatten. Nun läuft es wieder!
Es ist alles gepackt… naja, der Rest von dem, was wir wieder mit nach Hause nehmen und einige neue Klamotten.


Wir habens uns gegeben, gnadenloses Aussortieren der Klamotten, was uns beim anderen nicht gefällt. Ooooooooh man, Matthias war sooowas von gnadenlos, meine schööööööööönen Sachen, samt Tasche und Schuhe… wir haben alles hiergelassen.
Wir haben uns ermächtigt und das tun wir auch weiterhin!
Wir haben uns nicht geschont, das war manchmal einfach nur zum Kotzen, aber es hat soviel bewirkt, die gegenseitige Provokation! Mehr als sanftes Kopf streicheln!
Mich haut wirklich nichts mehr um, mich kann keiner mehr verletzen. Über die größte Beleidigung kann ich heute nur einfach nur noch herzhaft lachen! 😀 Und das ist das beste Zeichen, dass es gelöst ist.

Morgen endet unser Ermächtigungsurlaub und ich hätte nie für möglich gehalten, was alles ins Gleichgewicht, frei wird, wenn man sich ganz und gar dem anderen öffnet! Aber nicht nur das, die Besonderheit eines jeden wurde von Tag zu Tag strahlender: Der Genuss größer, der Humor herzhaft schallend, die Ideen ein Gemeinschaftswerk!

Wir sind uns als Schöpfer voll bewusst. Wir fühlen unsere Macht, das Leben so zu gestalten, wie wir es uns größtmöglichst vorstellen können.

Dieser Urlaub war nur der Anfang, aber hat uns jetzt schon gezeigt, wie machtvoll wir sind und was alles möglich ist! Und wir nehmen die unendlichen Möglichkeiten wahr – machen sie wahr – wir sind wahrhaftig!

Was uns in unserer Ermächtigung diente, war Musik, Humor, Humor, Humor und Genuss:

– Ein Songtitel hat mich immer wieder inspiriert – uns beide immer wieder in die Ausgelassenheit bewegt. Mich hat es wieder ins Licht gezogen, wenn mich ein Thema gepackt hat. Oder ich hab auf meinem Ermächtungsplatz am Strand mit dem Ipod im Ohr die Sonne beim Aufgehen begrüßt. Aber auch zum wilden Kreieren in der herzhaft kleinen Küche hat mich das Lied in ‚Waibraischn‘ gebracht. Meeeeega! Das Lied ist wie Sex! Aufdreeeeeehen!

 

 

– „Schalaaach“… war unser Codewort, wenn der andere eine Grenze überschritten hatte! Und wir WOLLTEN unsere Bewusstseinsgrenzen durchbrechen. Es war das imaginäre Stoppschild und gleichzeitig der Auftrag für eine Wertschätzung oder eine Umarmung! Und allein schon mit dem Wort wurde ein Lachen ausgelöst, das den Auslösegrund für die Grenzüberschreitung gelöst hatte!

– „Du Oopfr“ (von mir mit dem rollenden R 😀 )… war die Ansage, wenn der andere sich bei irgendeiner Sache ins Opferspiel begeben hatte, wenn er ins Jammern, Zweifeln oder Entwerten gekommen ist. Immer sehr provokant, weil man ja im Sumpf noch wütender oder verärgerter wird. Aber auch da… Humor heilt alles!

DANKE MATTHIAS…

– für deinen göttlichen Humor, fürs Mitspielen, Ball werfen und fangen, vor allem für Fletche Mammut, Inda und alle anderen Humorpersönlichkeiten, die durch dich ihren Ausdruck gefunden haben. Ich bin sicher, daraus machen wir noch was! Ich werde dich jedenfalls dazu ermächtigen!
1000 Punkte – damit hast du den JACKPOT geknackt!

– für das Genießen meiner Küchenexperimente. Allein schon das freie Kreieren jeden Tag in der minimalistischen Küche hat mich schon glücklich gemacht. Danke für das gemeinsame Genießen. Aber auch deine an einer Hand ABzählbaren aber köstlichen Gerichte – es war alles einfach göttlich!

– Unsere philosphischen Gespräche, bei der immer min. 1 neue Wertschätzungskarte entstanden ist, mein Ausspinnen dürfen meines übersprudelnten Geistes. Danke für deine männliche und potente Qualität!

– Unsere täglichen Ermächtigungsspiele, in der soviel Weisheit und Qualität zum Vorschein kam. Danke für dieses Teamgefühl!

– Für das Aushalten und Umwandeln meines quicklebendigen Ideensprudlers und die genial gemeinsam gewebten Ideen, wie z.B. den Ermächtigungsurlaub für Singles.

Aber jetzt ist SchlussTIG mit lustig! Es reicht mit der Lobhudelei!! Du OOOOpfR!!! 😀

Ich freu mich auf die nächste Reise-Etappe auf Gut Neuensund in der Uckermark (Mecklenburg) www.gut-neuensund.de. Dort bekommt die Umsetzung unserer Ideen und nächsten Ziele ihren Platz. Und der Frühling lässt mein Kräuterherz erfreuen! Endlich gibt es wieder Essbare Kräuter-Landschaften.
Auf dem Gutshof heißen wir jeden willkommen! Egal, ob er Ermächtigung braucht oder mit uns Spaß und Köstlichkeiten genießen will!

Ick freu mir!!! 😀

Moni(ka Maria Gründel)  ;O)

Moni Februar 2015

Matthias

Was kommt wohl, wenn man alle seine Ängste, Sorgen, Zweifel und Probleme hinter sich gelassen hat. Was kommt nicht mehr? Eins kann ich dir sagen, es ist ein sehr komisches Gefühl.

Ich fühle mich leer. Nicht energielos, nur leer. Im tiefsten Innern wünsche ich mir manchmal ein neues Problem. Um mich daran festzuhalten, etwas zum lösen zu haben, eine Beschäftigung und Bestätigung. Einen Sinn! Was soll JETZT sein? Was muss ich JETZT tun? Hilfe ich bin problemlos.

Ich hatte ja Spaß an meinen Problemen. GUT JA ich weiß es auch. Meine Probleme werden nicht aufhören, nur die Qualität wird sich verändern, verschwinden werden sie wohl nie.

Das wäre ja auch langweilig und irgendwie auch nicht lebenswert.

Wenn sich nur also die Qualität meiner Probleme steigert, dann kann ich doch auch meine Absichten und Wünsche steigern.

Wie sieht nun mein neues Spiel aus? Ich habe mich dazu entschlossen, einfach zu sein und dabei alles zu haben. Ich lebe in der Absicht, alles zu haben und alles zu sein. Raus aus dem Mangel, raus aus dem Geldspiel. Rein ins Spiel der unendlichen Freude!!!!!!!!

Matthias Februar 2015EIN RÜCKBLICK

Ich hätte nicht im Traum daran gedacht, dass die letzten Wochen soooo genial werden würden. Zum einen wegen des traumhaften Wetters hier auf Gran Canaria. Zum zweiten wegen der Qualität der Transformation und Weiterentwicklung. MONI UND ICH haben uns nicht geschont. Zwei kreative machtvolle Schöpfer knallten hier aufeinander und haben sich hitzige Diskussionen gegeben. Es gab Höhen und Tiefen, auf seelischer wie auch menschlicher Ebene. Wenn man das Leben als Spiel und Spiegel seiner selbst erkennen kann, ist es sehr spannend zu sehen, dass das Internet nur ging, wenn man mal nicht daran arbeiten wollte. Auch das auf einmal alle Geldautomaten kein Geld mehr ausspuckten und WIR nur noch 10€ in der Geldbörse hatten. Davon dann den Bungalow und das Essen bezahlen sollten. Auch die Nachrichten aus Deutschland waren nicht immer die angenehmsten. Doch im nachhinein dürfen wir auch hier wieder dankbar sein, denn jede dieser Situationen und Probleme hat uns vor neuen Herausforderungen gestellt. Wie sagte Moni immer so schön, „Wieder eine neue Ereigniskarte gezogen.“

So wurden Illusionen über Illusionen nicht immer einfach, dennoch effektiv aufgelöst. Die daraus erhaltenen Energien haben wie dann in die Entwicklung neuer Ideen und Produkte gesteckt. Obwohl das wohl doch mehr eine Auswirkung unserer bereits vorhandenen Ideen war. Nur das diesmal eine ermächtigende, helfend unterstützende Hand an der Seite war. Und so entwickelten sich im Laufe Zeit wunderbare Ideen, Spiele, die dich und die Welt bewegen können. Und das geile daran ist, sie werden schon von einigen genutzt. Meinen tiefen Dank an alle, die uns dieses Vertrauen entgegengebracht haben und es noch tun werden. Nutze es reichlich!

Und hier spricht nicht mein Ego oder ich bin auf der Suche nach Anerkennung oder im Hauptsache-ich-verdiene-Geld-Spiel.

Hier haben sich zwei Potentiale getroffen, die etwas bewirken können. Die Qualitäten verrücken, Potentiale entfalten, Genuss, Leichtigkeit und Lebensfreude  vermitteln. Die dich wertschätzen und ermächtigen können. Zwei Wochen mit Moni heilt jede Depression.  

Monika Maria Gründel ist laut der Wissenschaft der Namenskunde

  1. Monika – die einzige,
  2. Maria – Mutter
  3. Gründel – der Sache auf den Grund gehen

Es liegt an DIR!

Wie es dir danach geht, das weiß ich nicht. Doch du kannst mir gerne davon erzählen, wie es andere schon getan haben.

Zum Schluß mache ich es potent und typisch für mich, kurz und bündig.

DANKE MONI, DU BIST GROß

Anhang: Unsere Ideen haben wir nun auf eine neue Webseite gepackt. Hier findest du unsere Ergebnisse der Reise als Angebot:
DAS SPIELFELD LEBEN | Lebe die größte Version von dir selbst.
D
ort findest du auch das GRATIS-ANGEBOT „25 Tage Ermächtigungs-Impulse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.